Herzlich willkommen!!

Im Territorialverband Rassekaninchenzüchter Plauen e.V. sind 164 Erwachsene sowie 12 Kinder und Jugendliche engagiert. Wir beschäftigen uns mit der Zucht von Rassekaninchen. Dabei stehen die knapp 100 im ZDRK-Standard anerkannten Rassen im Mittelpunkt, vom Deutschen Riesen bis zum Farbenzwerg. Darunter sind viele alte, seltene und einheimische Rassen. Die Rassekaninchenzucht ist eine aktive Freizeitbeschäftigung für groß und klein. Die 13 Vereine des TV Plauen leisten mit ihren Versammlungen, Sommerfesten und Ausstellungen einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben im ehemaligen Kreis sowie in der Stadt Plauen. Höhepunkt ist jedes Jahr die Kreisschau mit über 200 Rassekaninchen sowie alle zwei Jahre die „Große Vogtlandschau“ mit über 1800 Tieren. Gerne geben unsere Züchter auch Tipps rund um das Rassekaninchen an Halter und Familien – melden sie sich einfach bei einem Verein in Ihrer Nähe oder besuchen Sie eine der Ausstellungen im Verbandsgebiet.

Kreiszüchtertag

Kreiszüchtertag mit Versammlung

Samstag, 23.09.2017, 10 Uhr

Vereinsheim Rodersdorf

 

 

Tierbesprechung für unsere Jugendzüchter

Tierbesprechung mit Preisrichter Bernhard Lenk

Samstag, 14.10.2017, 10 Uhr

Vereinsheim Theuma

 

 

12. Friesentaljungtierschau 2017

Am 22./23.Juli fand auf dem  Vereinsgelände des KZV S 602 Kleinfriesen eine Jungtierschau für Rassekaninchen statt. Diese findet in der Region eine  immer größere Resonanz und wird durch ständig neue Teilnehmer  bestätigt. Erstmals stellte ein Züchter aus dem LV Baden seine Tiere hier aus. 118 Tiere von 23 Züchtern aus 10 Vereinen sind für einen so Kleinen Verein ein super Ergebnis.
Erfreulich ist auch die Tatsache,  dass 3 junge Mädchen ihre Kaninchen ausstellten. Sie erhielten einen  Erinnerungspokal.

Trotz des kurzfristigen gesundheitlichen Ausfalls des Ausstellungsleiters Bernd Dietrich ist es dem Verein gelungen ein Sommerfest mit eben dieser Jungtierschau zu stemmen. Bei bestem Wetter für Rassekaninchen und Besucher  konnte diese Veranstaltung als gelungen betrachten. Die vielen negativen Meldungen bezüglich der Rassekaninchenzucht in anderen Gebieten konnte man hier nur immer wieder aus den Gesprächen der Züchter und Besucher hören.

Bewertet wurden die Tiere durch die Preisrichter Zeller ,Roland und Meier ,Peter. Da hatten beide Preisrichter ganz schön zu tun, denn jeder durfte 60 Tiere bewerten. Durch die Preisrichter konnte eine sehr gute Qualität der Tiere bescheinigt werden, was sich auch auf den Bewertungskarten wiederspiegelte. So wurde diesmal kein nb. vergeben und 8 mal 8/7 hat man hier in Kleinfriesen auch noch nicht erlebt. 41 mal wurde sehr gut mit 8/6 vergeben.

Nach zuletzt zweimal knapp gescheitert ist es dem Zuchtfreund Manfred Esbach (Bergen/Trieb) endlich und verdient gelungen den 1.Platz  mit seinen Zwergwiddern weiß RA zu erringen. Der 2.Platz ging an Arndt Schaarschmidt (Wildenau)mit der Rasse Marburger Feh.  Rainer Schwabe (Thoßfell) errang mit der Rasse Schwarzgrannen den 3.Platz.
Den besten Rammler stellte Thomas Tschanter aus Weischlitz mit Hasenkaninchen rotbraun vor. Aus der Zucht von Manfred Hofmann (Bergen/Trieb) kam die beste Häsin Holländer schw/w.
Die Ehrenpreise wurden an Hans Hirsch aus Schönbrunn (Farbenzwerge chinfarbig) sowie Manfred Esbach mit Deutsche Kleinwidder weiß RA vergeben.

Aus den Gesprächen war zu entnehmen, dass alle Züchter im nächsten Jahr wieder kommen wollen.

Also dann auf zur 13. Friesentaljungtierschau im Jahr 2018

Euer "Manne" Manfred Hofmann